Das bunte Leben einer Regenbogenfamilie, darum geht es hier auf diesem Blog. Eigentlich dachte ich damit wäre die Sache klar. Bis mich einige Mails von euch erreichten, dass ihr diesen Begriff erstmal googeln musstet was er eigentlich bedeutet. Wie schön, dass ihr euch dafür interessiert! Wer noch nicht genau weiß, was sich genau dahinter versteckt: hier habe ich einige Infos über Regenbogenfamilien gesammelt – viel Spaß beim Lesen!

Schwanger-28-ssw

Was ist eine Regenbogenfamilie?

Um eine Regenbogenfamilie zu gründen braucht man zwei Dinge: ein Kind und einen gleichgeschlechtlichen Partner. Meine Regenbogenfamilie besteht aus meiner Frau, mit der ich in einer sog. „eingetragenen Lebenspartnerschaft“ lebe, unserem Buben und meiner Wenigkeit. Bis wir uns mit diesem schönen Titel schmücken konnten war es ein langer und steiniger Weg – umso glücklicher sind wir jetzt, da es endlich geklappt hat.

Eine-Regenbogenfamile-gruenden

Dieser Name leitet sich von der Regenbogenflagge ab, die seit den siebziger Jahren als internationales Symbol der LGBT-Bewegung (Abkürzung für Lesbian, Gay, Bisexual und Transgender) gilt. Den schönen Namen „rainbow family“ gibt es aber schon länger: Die großartige Künstlerin Josephine Baker adoptierte zwölf Waisenkinder unterschiedlicher Hautfarbe und Nation und prägte den Begriff schon in den fünfziger Jahren. Hierzulande wurde das Wort 2009 zum ersten Mal im Duden aufgenommen.

Für Besserwisser

Wer beim Smalltalk punkten möchte, der merke sich Folgendes: Die Regenbogenflagge unterscheidet sich von der PACE-Flagge lt. Wikipedia in drei Punkten:

  • Die Flagge zeigt nur sechs Farben (anstatt sieben)
  • Die Farben sind in umgekehrter Richtung angeordnet (hier ist z.B. Rot oben und Violett unten)
  • Es ist kein (PACE-)Schriftzug zu sehen

Gleichgeschlechtliche-Familen-LGBT

Wie gründet man eine Regenbogenfamilie?

Die Familiengründung ist bei gleichgeschlechtlichen Partnern natürlich nicht so einfach wie bei heterosexuellen. Aber nicht unmöglich. Neben der künstlichen Befruchtung, der beliebten Bechermethode oder der Adoption kann eine Regenbogenfamilie z.B. dadurch zustande kommen, dass der Partner aus einer früheren Beziehung bereits Kinder „mitbringt“. Auch homosexuelle Pflegeeltern bilden mit ihren Kindern eine Regenbogenfamilie.

Was-ist-eine-Regenbogenfamilie

Was bedeutet die Regenbogenfamilie für uns?

Ehrlich gesagt: ich habe mir beim Schreiben dieses Artikels zum ersten Mal Gedanken darüber gemacht. Von mir aus soll sich jede Familie Regenbogenfamilie nennen können, denn welcher Familie stehen diese Farben nicht?
Für mich steht der Regenbogen für das Bunte und das Schöne sowie für die Vielfältigkeit des Lebens. Dafür, dass es auch in schwierigen Zeiten etwas gibt, was über einem leuchtet, Orientierung gibt und Hoffnung macht. Ganz egal ob in einer Familie oder nicht.

Sind hier Leserinnen unter euch, die auch eine Regenbogenfamilie planen oder gar eine haben? Ich freue mich von euch zu hören! Auch wenn ihr noch Fragen zu dem Thema haben solltet – gerne her damit 🙂

Was-ist-eine-Regenbogenfamilie