Nach unserem letzten Dänemarkurlaub im Spätsommer war ich angefixt und konnte es kaum erwarten, bis wir endlich losfahren konnten. Eine Woche Dänemark, eine Woche Henne Strand! Nach den Weihnachtstagen war es genau das Richtige: Zeit nur für uns, Silvester ohne Böller, eine liebe Freundin an unserer Seite.

Wie auch schon letztes Mal hatten wir auch jetzt richtig Glück mit dem Wetter. Drei Tage Sonnenschein und blauer Himmel – das haben wir natürlich sofort ausgenutzt, ausgiebige Strandspaziergänge waren an der Tagesordnung. Und viel mehr stand auch nicht auf dem Programm… Für uns ist es einfach am schönsten, wenn wir entspannt in den Tag hineinleben. Und solange der Bube das mitmacht bleibt es dabei 😃

Wir sind am 31.12. angereist und mussten das Haus bei völliger Dunkelheit erstmal finden… Das lag nämlich versteckt in einem Eingang hinter anderen Häusern. Man musste quasi durch das Wohnzimmer eines anderen Hauses fahren um anzukommen… Und dann mussten die Sachen aus dem Auto getragen werden. Hand aufs Herz – wie macht ihr das? Ich meine, größer als mein Auto sind eigentlich nur Transporter und trotzdem ist das Ding voll bis unters Dach, wir fangen immer zwei Tage vor der Fahrt schon an mit dem Packen 😀

Immerhin geht das Auspacken schneller als das Einpacken – wir konnten es nämlich kaum erwarten, bis wir mit dem Kleinen Raclette essen konnten. Und es war so! lecker! Eigentlich schade, dass man sich die Mühe nur einmal im Jahr macht.

Den ersten Tag des Jahres haben wir wirklich ganz und gar gemütlich verbracht und das schöne Haus genossen. Wow! Dieses Haus zu nehmen war genau die richtige Entscheidung. Letztes Mal hatten wir leider nicht so viel Glück: es war dreckig und die Essensreste, die noch am Backofen und am Kinderstuhl klebten waren nicht das kleinste Problem. Ehrlich gesagt hätte ich mich nicht nochmal für Kobmand Hansen entschieden, aber dieses Haus hier war zu dem Zeitpunkt schon gebucht und was soll ich sagen – wie gut dass wir nicht storniert haben. Drei Zimmer, gemütliche Sofas und Betten, alles hell und groß und freundlich, Sauna und Whirlpool. Hach was haben wir es uns gut gehen lassen!

Und auch die Tage darauf konnten besser nicht sein: bei strahlend blauem Himmel sind wir jeden Tag am Henne Strand spazieren gegangen. Diesmal haben wir relativ nah am Strand gewohnt und konnten mit dem Kinderwagen runter. Der Sand war so hart dass man gut schieben konnte. Der Kleine war von der Weite begeistert, ist von einer Seite zur anderen gelaufen und konnte gar nicht genug bekommen. Noch größer als seine Freude konnte nur noch unsere sein, ihm dabei zuzugucken die Welt zu entdecken 😃

Das war er. Unser Jahresbeginn. So unaufgeregt und gerade deswegen so schön. Ich hoffe, ihr seid genau so glücklich in das neue Jahr reingerutscht und freue mich darauf, auch in 2017 von euch zu lesen und zu hören!