DUALFIX von Britax Roemer - meine Erfahrungen mit dem drehbaren Reboarder
praktische Drehfunktionvon Geburt anrückwärts- & vorwärtsgerichtet einfache Bedienung
nur zwei Sitzpositionen pro Gewichtsklasse möglich
9.1drehbarer Reboarder
Bedienbarkeit8.5
Funktionen9.5
Aussehen9.5
Preis-Leistungs-Verhältnis9

Preisgekrönt, auffälliges Design, moderne Sicherheitstechnologie. Als ich zum ersten Mal vom Reboarder DUALFIX gehört habe, konnte ich gar nicht erwarten ihn auszuprobieren und mit euch meine Erfahrungen damit zu teilen. Inzwischen ist es zwei Monate her, dass mir der Kindersitz von Britax Roemer dauerhaft zur Verfügung gestellt wurde und heute möchte ich erzählen, wie er sich in dieser Zeit gemacht hat.

Der Kindersitz Britax Roemer DUALFIX gehört zur Kindersitzgruppe 0+/1. Das bedeutet, dass er ab Geburt bis zu einem Körpergewicht von 18kg (ca. 4 Jahre) genutzt werden kann. Das Besondere an diesem Sitz – und der Grund, warum ich ihn unbedingt ausprobieren wollte – ist die Tatsache, dass man ihn um 360 Grad drehen kann. Wer schon mal versucht hat, ein bockiges Kind in einen rückwärtsgerichteten Sitz zu bekommen, wird diese Funktion sehr zu schätzen wissen 😃

Meine Erfahrungen mit dem Reboarder DUALFIX

Dualfix Kinder Autositz Reboarder Erfahrungsbericht

Der erste Eindruck

Hübsch! Hand aufs Herz: ein Kindersitz ist so ziemlich das Erste was man sieht, wenn man die Autotür aufmacht. Und mir gefällt es sehr gut, dass das Gestell in einer hellen Farbe gehalten ist – ziemlich einmalig und ja, einfach schön anzusehen. Schließlich fährt das Auge mit. Den DUALFIX gibt es in vielen verschiedenen Farben, ich habe mich für eine dunkle entschieden, damit die Krümel darin besser verschwinden 😃
Aber gutes Aussehen hin oder her: wichtig ist bei Kindersitzen natürlich die Sicherheit.
Der Sitz macht einen hochwertigen und stabilen Eindruck. Die Bedienungselemente sind leicht zu erkennen und vor allem zu erreichen. Einbauindikatoren zeigen an, ob die ISOFIX-Arme richtig eingerastet und ob das Stützbein richtig ausgefahren wurde. Das Handbuch wird in einem Staufach auf der Rückseite des Sitzes versteckt – pfiffige Idee!
Dualfix Reboarder Einstellungen wie geht das

Der Einbau

Dank Isofix wird der Einbau zu einem Kinderspiel. Zumal sich an der Seite des Sitzes ein Aufkleber mit Kurz-Anleitung befindet, damit man die richtige Handhabung jederzeit vor Augen hat. Hier findet man ebenso eine Leiste für die Einstellung des Körpergewichtes.
Insgesamt hat der Reboarder vier mögliche Sitzpositionen – zwei für Kinder mit 0-13kg Körpergewicht, zwei für 9-18kg schwere Kinder.
Der Lütte wiegt gerade zwischen 12-13kg, sodass beide Gewichtsklassen möglich sind. Wir benutzen noch den Bereich 0-13kg, da er so die bequeme, am weitesten zurückgelehnte Schlafposition hat.
Die Schultergurte kann man sehr einfach verstellen – dazu zieht man am Verstellring der Kopfstütze und schon wächst der Sitz mit. Wesentlich einfacher als die Sitze, die dazu halb auseinander gebaut werden müssen.
Zum Schluss wird nur noch das Stützbein ausgefahren und der Reboarder sitzt bombenfest.
Autositz drehbar Reboarder T5 Britax Dualfix Test

Die Bedienung

Die Bedienung ist sehr bequem und intuitiv. Der Sitz wird beim Ein- und Aussteigen um 90 Grad gedreht – der Kleine ist unendlich stolz, selbst darauf klettern zu können. Und ich bin glücklich, meinen Rücken schonen zu können. Das ist eine Funktion, die meinen Alltag total erleichtert. Das einzige Manko ist, dass man fürs Drehen beide Hände braucht – eine drückt den Knopf, die andere dreht den Sitz.
Die Schultergurte sind gut gepolstert und lassen sich sehr einfach verstellen. Und vor allem auch abnehmen. Denn schon nach der Jungfernfahrt mussten wir aus Gründen 😉 den kompletten Sitzbezug samt Schulterpolstern abziehen und waschen.
Dualfix Reboarder Erfahrungsbericht Test Kindersitz Autositz

Fazit – Unsere Erfahrungen mit dem drehbaren Reboarder DUALFIX

Dieser Reboarder ist ein Multi-Talent, der Kinder von Geburt an bis zum 4. Lebensjahr sicher von A nach B bringt. Auch der härteste Kritiker hat nichts zu beanstanden und freut sich, ins Auto zu steigen. Meine Befürchtung, mit ihm rückwärtsgerichtet zu fahren wäre genauso schlimm wie damals mit der Babyschale, war vollkommen unbegründet. Ihm macht es Spaß rauszuschauen und zu sehen, was um ihn herum passiert.
Ich habe ein gutes Gefühl dabei, mein Kind so sicher fahren zu lassen. Mit einem kleinen Spiegel in der Kopfstütze des Rücksitzes können wir Augenkontakt halten, selbst im Stau ist das Rückwärtsfahren also kein Problem.
Würden wir noch ein Kind bekommen, würde ich den Sitz mit dem Neugeborenen-Einsatz von Anfang an verwenden, er macht einen sehr komfortablen Eindruck.
Ich fahre ein Auto mit Schiebetür und es ist schon mühsam gewesen, den Kleinen in einen normalen Reboarder zu setzen. Die Drehfunktion kommt da wie gerufen und erleichtert das Hineinsetzen deutlich.
Für längere Fahrten, bei denen der Kleine häufig schläft, fände ich es schön, in der Gewichtsklasse 9-13kg eine Sitzposition wählen zu können, die weiter zurückgelehnt ist. Die zwei möglichen Positionen dieser Gewichtsklasse sind recht steil, sodass sein Kopf beim Schlafen häufig nach vorne kippt.
Für den Preis von ca. 380€ bekommt man eine ausgezeichnete Qualität und viele Funktionen, die den Alltag 4 Jahre lang komfortabler machen.
Dualfix Reboarder Erfahrungsbericht Test
Der Sitz wurde mir von Britax Roemer dauerhaft zur Verfügung gestellt. Ich gebe ausschließlich meine eigene Meinung zum Besten und berichte deswegen darüber, weil ich nach meinen Erfahrungen mit dem Reboarder DUALFIX von ihm überzeugt bin.
Der Reboarder DUALFIX im Test: wie der drehbare Autokindersitz den Alltag erleichtert - mein Erfahrungsbericht