Wow. Was war das bloß für ein traumhaftes Wochenende und warum habe ich es nicht schon viel früher gemacht? Camping mit dem Wohnmobil. Auf die Idee bin ich noch nie gekommen…
Bis ich mir in den Kopf gesetzt hatte, regelmäßig kurze Wochenendausflüge zu machen. Mehr von Deutschland zu sehen, mehr von der Welt zu sehen. Rauszukommen ohne lange darüber nachzudenken, was ich alles einpacken muss. Sofort dahin fahren zu können, wohin ich auch immer wollte. Ja! Und so kam es, dass ich mich mit dem schönsten Wohnmobil der Welt auf den Weg gemacht habe: Camping in Büsum!

camping-buesum-nordsee

Kaum angekommen, gingen die ersten Herausforderungen auch schon los. Welchen Stecker braucht man für welche Steckdose? Warum kommt kein Wasser aus dem Wasserhahn? Wie komme ich am schnellsten zum Restaurant? Wo habe ich dieses oder jenes gleich nochmal hingetan? Aufregend war das alles, ich sage es euch. Aber alle um mich herum waren unglaublich hilfsbereit und super nett! Ich habe mich total wohl und willkommen gefühlt – schnell konnte ich auf den schönen Abend anstoßen.

ausflug-mit-dem-wohnmobil-nordsee

Am nächsten Tag stand ein ausgiebiger Strandspaziergang auf dem Plan. Ich hatte zwar nicht auf der Rechnung, dass es in Büsum offenbar keine Sandstrände gibt, aber so war die Überraschung noch größer. Unglaublich, wie schnell Ebbe und Flut hier passieren – kurz nicht hingeguckt und schon ging Emmy schwimmen :)

Auf dem Weg zurück bin ich total entspannt an der Küste entlang zurück nach Hamburg gefahren… Hier und dort angehalten, frische Erdbeeren gegessen, eine kurze Pause mit Blick aufs Wasser und anschließend Schwiegereltern besucht. Ein Traumwochenende also – ich kann die nächsten gar nicht erwarten!