Fehmarn in das Navi eingeben, nach knapp zwei Stunden die Beine hochlegen und das Wochenende beginnen lassen: So war der Plan für das vorletzte Wochenende. Seht her: es hat geklappt!

Fehmarn bei gutem Wetter

Das Wetter war noch viel schöner als angesagt – perfekt, um das Bulli-Festival zu besuchen und die tollen, liebevoll restaurierten Camper zu bestaunen.

Bulli-Festival VW Oldtimer

Die Atmosphäre war herrlich, und obwohl es dort die schrecklichste Currywurst der Welt gab, konnte man sie zumindest bei schöner Musik essen und die Sonne genießen…

Bulli-Festival 2014

Zwischendurch war medizinische Pflege angesagt: Emmys Kralle musste kurz vor der Fahrt noch gezogen werden. Trotz Pflaster mit Smileys drauf musste sie lange und ausgiebig getröstet werden – wer könnte diesem Blick widerstehen?

Kralle beim Boxer ziehen

Der Sonntag hat seinem Name aller Ehre gemacht: nach einem späten, leckeren Brunch ging es zum Strand. Ankommen, hinlegen, schlafen – das Leben so wie es sein soll…

Strandkorb auf Fehmarn

Ein solches Wochenende ist für mich eine solche Entspannung, ich bin regelrecht süchtig danach geworden. Ich kann unendlich viel Kraft für die Woche tanken und merke, wie auch Kleinigkeiten Freude machen. Da ist selbst der Rückweg wunderschön!

Wochenendausflug mit dem Wohnmobil

Wie macht ihr das, wenn ihr mal eine Pause vom Alltag braucht? Was braucht ihr, um wieder die Alltagsfreuden schätzen und genießen zu können? Könnt ihr vielleicht sogar Tipps zum Thema Camping auf Fehmarn geben?