Hach, Geschenke zu bekommen ist schon etwas Tolles. Insbesondere die Tatsache, dass meine Familie inzwischen um meine DIY-Leidenschaft weiß. Schon lange liegen unter dem Weihnachtsbaum nicht mehr seltsam gestreifte Socken oder altmodische Schals, sondern tolle Werkzeuge, einzigartiges Material oder eben wie letztes Jahr großartige Bücher.

Vom CUT-Magazin bin ich schon lange Fan. Genauer gesagt seit 2009, als das erste Exemplar erschien. Mit unglaublich kreativen Fotostrecken und aufwendigen Anleitungen traf CUT genau den Geist der Zeit – als die DIY-Bewegung auch in Deutschland anfing aufzublühen. Von daher ist das Buch genau das Richtige für mich – zu groß der Spaß, in das Beste aus 10 Ausgaben CUT-Magazin zu blättern.

Hands up for Handmade
Nähen, bauen, falten, züchten, kleben – zahlreiche Anleitungen (inkl. Schnittmuster) lassen die Herzen eines jeden DIY-Liebhabers schneller schlagen.

Ich freue mich schon die ersten Projekte daraus zu machen!