Welches Baby-Reisebett ist das richtige? Giveaway mit Babybjörn (Werbung)
schneller Auf- und Abbauerleichtert das (Reise-)Lebennimmt kaum Platz wegsehr gute Verarbeitung
hohe Investitionskosten
9.6Gute Nacht! Ein tolles Bett.
Bedienbarkeit10
Transportfähigkeit10
Aussehen9.5
Preis-Leistungs-Verhältnis9

Es gibt kein sichereres Mittel festzustellen, ob man einen Menschen mag oder nicht, als mit ihm auf Reisen zu gehen. – Mark Twain

Da hat jemand etwas Wahres gesagt. Der Schriftsteller war damals seiner Zeit voraus: den Satz kann man nämlich eins zu eins auf das Baby-Reisebett übertragen. In den letzten 19 Monaten haben wir über 20 Mal die Koffer ein- und ausgepackt – und das Reisebett mindestens genauso häufig auf- und abgebaut. Nein, wir mögen unser Reisebett nicht, so viel steht fest.

baby-unterwegs-schlafen-reisebett-welches

Anfangs war das Reisen relativ unkompliziert: wir haben ein zusammenklappbares Reise-Beistellbett gehabt. Es war relativ klein und relativ handlich. Zumindest so klein, dass wir es damals super in den Campingbus stellen konnten – bis der Kleine das erste Mal über den Rand krabbelte. Nach etwa sieben Monaten war das fröhliche Reiseleben vorbei – wir sind auf ein normales Reisebett umgestiegen.

Ich kenne niemanden, der mal eben ein Reisebett aufgebaut bekommt. Niemanden. Zu viert haben wir das Reisebett versucht aufzubauen. Ging nicht. Das Teil hing so halb leblos runter – ließ sich aber auch nicht mehr zuklappen. Super, sage ich euch. Anfängerfehler, haben wir gedacht… Aber nein. Selbst jetzt, nach so vielen Reisen, ist es ein Ding der Unmöglichkeit die Gelenke in der richtigen Reihenfolge ein- und auszuklinken. Ehrlich, versucht das mal nachts wenn das Kind und das Bett umziehen müssen. Kein. Spaß. Vom Gewicht und dem benötigten Platz im Kofferraum wollen wir gar nicht erst anfangen. Lasst uns doch lieber davon reden:

wie-kinder-auf-reisen-schlafen-babybett-reisebett

Welches Baby-Reisebett ist wirklich gut?

Wenn man richtig darüber nachdenkt, sollte ein gutes Baby-Reisebett schon einiges zu bieten haben:

  • Schneller Auf- und Abbau
  • Geringes Gewicht und Packmaß
  • Gute Matratze
  • Stabilität

Die meisten Reisebetten die ich kenne scheitern schon am ersten Punkt, allerspätestens aber am zweiten. Umso mehr habe ich mich gefreut, das schöne Reisebett Light von Babybjörn testen zu dürfen – das gute Teil hat scheinbar nur Schokoladenseiten. Aber der Reihe nach:

baby-reisebett-testsieger

Der Auf- und Abbau

Das, was normalerweise nichts für schwache Nerven ist, ist hier ein fixes Kinderspiel: Einmal schütteln, Matratze reinlegen und mit den Ösen verbinden, zack fertig. Ganz nach meinem Geschmack.

Gewicht und Packmaß

Koffer, Taschen, Hundefutter, Spielzeug: ich bin froh um jedes Teil welches ich nicht auf Reisen mitnehmen muss. Das Baby-Reisebett wiegt mit seinen 6 Kilo etwa die Hälfte von meinem jetzigen Modell, das merkt man wirklich deutlich. Zusammengefaltet lässt sich das Bett ganz einfach transportieren. Im Auto, im Hotelgepäckwagen, in der Hand: überall macht es eine gute Figur, das Design ist einfach sehr gut durchdacht.

Gute Matratze

Bei dem Bett ist eine weiche und gemütliche Matratze dabei, in der eine durchgehende Bodenplatte integriert ist. Hier schläft also keiner mehr auf einem harten Brett mit einer spitzen Kante in der Mitte wenn man mal die Extra-Matratze vergisst. Weil man eben keine Extra-Matratze mehr braucht (und dadurch noch weniger mitschleppen muss).

Stabilität

Das Baby-Reisebett macht einen super stabilen Eindruck. Ich habe nicht die Befürchtung, dass mein Kleiner gleich mit dem Bett umkippt. Auch schön: mit diesem Bett kann er keine so langen Strecken mehr zurücklegen 😀

Fazit

Ein unglaublich gutes (und erfrischend gut aussehendes) Reisebett. Mensch, wenn ich bloß schon früher darüber nachgedacht hätte, was Reisebetten voneinander unterscheidet, ich hätte schon längst zu diesem Top-Teil gegriffen. Keine blauen Flecken an den Schienbeinen beim Transport, keine Flüche beim Zusammenbauen , kein Hängebleiben mit dem Kofferwagen an den Türen. Ich freue mich schon auf die nächsten Nächte auswärts! Denn es gibt bestimmt keinen besseren Weg um festzustellen, ob man ein Reisebett mag oder nicht, als mit ihm auf Reisen zu gehen. 😉

reisebett-baby-babybjoern-light-gewinnen-verlosung

Das Beste zum Schluss: Ihr könnt das Bett gewinnen!

Zusammen mit BabyBjörn verlose ich das Reisebett Light in der Farbe silber.
Mitmachen geht ganz einfach – abonniert meinen Newsletter und hinterlasst hier einen Kommentar: ist das Reisen mit Kindern für euch Stress oder Spaß?
Für eine weitere Gewinnchance schaut mal bei Instagram vorbei.

Alles klar? Super. Dann bitte noch die Teilnahmebedingungen lesen:

  • Das Gewinnspiel endet am 23.09.2016 um 20:00h
  • Teilnahmeberechtigt sind natürliche, volljährige Personen mit einem ständigen Wohnsitz in Deutschland.
  • Eine Mehrfachteilnahme ist nicht gestattet.
  • Der Gewinner wird über random.org ausgelost und per Mail benachrichtigt. Sollte es nicht möglich sein den Gewinner innerhalb von 7 Tagen zu kontaktieren, behalte ich mir vor einen neuen Gewinner auszulösen.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die zu gewinnenden Preise können nicht bar ausgezahlt werden.

welches-reisebett-ist-wirklich-gut

Vielen Dank an BabyBjörn für die Zusammenarbeit. PS: Ich gebe hier ausschließlich meine eigene Meinung zum Besten und berichte deswegen darüber, weil ich vom Reisebett absolut überzeugt bin. Jawoll!

kaufempfehlung-reisebett