Meine Lieben, 2016 neigt sich dem Ende zu. Ein verrücktes Jahr… Voller Glück und Freude. Natürlich nicht nur, aber überwiegend. So soll es sein, die schönen Momente können gerne in Erinnerung bleiben. Ich zeige euch mal wie herrlich es bei uns gewesen ist, kommt mit! 😃

erster Geburtstag Tischdeko Cupcake

Januar

Eine riesige Veränderung gab es gleich zum Anfang des Jahres: Ich habe den kompletten Blog überarbeitet, neu ausgerichtet und ihn ganz klar positioniert – das bunte Leben einer Regenbogenfamilie. Eine Scheiß Arbeit, das sage ich euch. Aber ich bin bis heute sehr sehr glücklich und stolz darüber, es geschafft zu haben und dieses so wichtige Thema hier mit euch teilen zu können.
Ach ja, nicht weniger wichtig 😃 Aus meinem Baby ist ein großartiges Kleinkind geworden, das mich Tag für Tag mit Freude erfüllt. Hier könnt ihr sehen wie die zweisprachige Einladung für den ersten Geburtstag ausgesehen hat.

Elternzeit-zwei-Teile

Februar

Hach, was haben wir es uns gutgehen lassen. Im zweiten Teil der Elternzeit meiner Frau (wie das mit der Elternzeit aufteilen ging könnt ihr hier nachlesen) haben wir unser Regenbogenfamilienleben richtig gefeiert:

rezept-brigadeiro-cupcake

mit Brigadeiro-Cupcakes ging es besonders gut 😃
Und überhaupt Regenbogenfamilien: der Beitrag „was ist eine Regenbogenfamilie?“ inspirierte mich dazu, die Interview-Serie „Regenbogenfamilien erzählen“ ins Leben zu rufen. Unglaublich spannend diese Vielfalt unterm Regenbogen – Lesetipp!

familienausflug-mit-hund-hamburg

März

Reisen, reisen, reisen… Das Jahr hatte kaum angefangen und wir waren schon viel unterwegs. Deswegen habe ich ganz viele Tipps für den Urlaub mit Kind und Hund gesammelt. Ich denke, dass man wenn man 2000km in 20 Tagen zurücklegt schon auf einige Erfahrung zurückschauen kann 😉
Manchmal habe ich mich aber auch geärgert, z.B. wenn mal wieder der Bullshit-Spruch „ein Kind ist kein Kind“ kam. Aber die glutenfreie Biskuitrolle konnte mich wunderbar davon ablenken…

baby and dog

April

Der normale Wahnsinn mit Kind und Hund: manche Tage sind einfach zum Verzweifeln. Wenn ich den Artikel durchlese kann ich mich daran erinnern als wäre es gestern gewesen… Zum Glück gab es in diesem Monat so viele glückliche Momente, die viel doller in Erinnerung geblieben sind. Mein Geburtstag am Strand. Den Satz „mein Baby schläft durch“ sagen zu können. Die beiden Kleinen ihre tierisch gute Freundschaft. Oder die unglaubliche Liebe, die eine Co-Mutter für das Kind empfinden kann.

Basteln-Kleinkind-Body-selbermachen

Mai

In Mai habe ich etwas gemacht, was ich wirklich wirklich lange nicht mehr gemacht hatte: gebastelt (Sommerbodys für die Kleinen stempeln). Früher habe ich super viele DIY-Anleitungen geschrieben und bis heute sind sie die erfolgreichsten Artikel auf meinem Blog. Aber Hand aufs Herz: die wahre Arbeit hinter einem Mamablog hat einen fest im Griff- ich komme kaum noch dazu die Bastelsachen aus der Schublade zu nehmen.

Erdbeere Kaesekuchen Rezept

Juni

Sommer. Da war doch was… Richtig, ich wollte abnehmen! Hat nicht ganz geklappt – langsam frage ich mich ob wahre Lebensfreude nur mit Kleidergröße 36 möglich ist. Aber ein Cocktail wie Strawberry Kiss oder ein romantischer Erdbeer-Käsekuchen lenken mich ganz gut davon ab 😃

07 Strand mit Kind und Hund Baby Frankreich

Juli

Bonjour Bordeaux! Wir sind ein paar Kilometerchen Richtung Meer gefahren. 3 Tage lang, um genauer zu sein – was bietet sich hier mehr an als 10 Tipps für die lange Autofahrt mit Kleinkind zu schreiben. Aber die lange Anfahrt hat sich mehr als gelohnt! Wir sind nämlich nicht nur eine, nicht nur zwei, sondern drei ganze Wochen geblieben (irgendwie musste ich ja die Links verteilen) ;)

Babyphone stört WLAN

August

Irgendwie… War der August ein komischer Monat. Ich hatte kaum Netz und fühlte mich von der Außenwelt abgeschnitten – entweder funktionierte das Babyfon oder das Internet. Aber das war nicht mein kleinstes Problem, denn leider (oder zum Glück? So im Nachhinein…) musste ich mich von einigen Freundschaften verabschieden. Dann hat auch noch der Moment Jahrestag gehabt, an dem unser Leben auf den Kopf gestellt wurde. Ich war schon ein bisschen froh, als endlich der September kam!

daenemark-campingurlaub-mit-kleinkind-sommer

September

Ab nach draußen! Wir haben unsere Sachen gepackt und sind diesmal Richtung Norden gefahren – Hallo Dänemark, hallo Henne Strand! Ich kenne den Ort nur aus unseren gemütlichen wir-feiern-Silvester-und-verlassen-eine-Woche-lang-nicht-das-Haus-Runden und konnte gar nicht glauben, wie wunderschön dieser Ort ist. Deswegen haben wir die erste, die zweite und die dritte Woche sehr, sehr genossen – bei dem Wetter auch kein Wunder. Wobei mir da wieder aufgefallen ist, dass das mit dem Sport immer noch nicht geklappt hat. Irgendwie fällt mir immer eine gute Ausrede ein. Oder zwei oder drei oder gleich eine ganze Heute-kann-ich-nicht-zum-Sport-Bingo-Karte. Zum Downloaden, falls ihr vor dem selben Problem steht 😀Hinterher gibt es nämlich auch ohne Sport einen Zucchini-Pfannkuchen zur Belohnung…

Mutterliebe ich habe mein Leben lang auf dich gewartet

Oktober

Ein wunderschöner, goldener Spätherbst. Bestes Wetter bei der Apfelernte im Alten Land – ein Programm, das ich jedem empfehlen kann, das hat wirklich Spaß gemacht. Vor allem jeder Familie, die es nachvollziehen kann wie es ist, ein Leben lang auf ein Kind zu warten und das Familienleben in vollen Zügen genießt. Aber auch zur Entspannung für jede Familie, die die Schattenseiten des Familienlebens kennt: Schuhe kaufen mit Kleinkindern (oder auch: darf ich bei Ihnen etwas kaufen? Bitte?). Außerdem habe ich wieder (und damit schon ganze zwei Mal in diesem Jahr, juhuuu) gebastelt und mit 9€ diese schönen Regale ins Kinderzimmer gezaubert.

Apfel Pfannkuchen Rezept einfach und schnell

November

Vor der Apfelernte ist nach der Apfelernte! 20kg muss man erstmal verarbeiten und ich war ganz schön fleißig: hier sind die ganzen Rezepte für den Apfelpfannkuchen, das Apfel Chutney mit Datteln und Rosinen, die Apfelmarmelade mit Schuss und Apfelhundekekse. Für Kinder, für die Eltern und sogar für den Hund ist also gesorgt 😀 Und ich habe außerdem mein erstes YouTube-Video veröffentlich und erzählt, wie das mit der zweisprachigen Erziehung bei uns zu Hause klappt. Spoiler: wunderbar!

das war 2016 Rückblick Elternsein Mutterwerden

Dezember

Und zack, war das Jahr schon so gut wie rum und der Dezember schon da. Dank der Serie „Regenbogenfamilien erzählen“ habe ich im Laufe des Jahres sieben Familien interviewen dürfen, die, obwohl sie alle durch dieses Thema verbunden sind, unterschiedlicher nicht sein können. Ich freue mich Teil dieses Ganzen zu sein. Und ich freue mich auf viele weitere Interviews nächstes Jahr.
Das aktuelle Jahr ist fast zu Ende. Angefühlt hat es sich wie ein kurzer Augenblick. Privat schaue ich mir die Bilder an und sehe wie mein Kleiner groß geworden ist. Laufen gelernt hat. Zähne bekommen hat. Mein Leben von Tag zu Tag glücklicher macht. Auf dem Blog sehe ich wie sehr er sich entwickelt hat. Wie viel ich in der letzten Zeit gelernt habe. Wie viel Spaß er mir immer noch macht.

Und deswegen freue ich mich auf das neue Jahr. Ein Jahr, in dem es so unglaublich viel zu entdecken und zu erleben gibt. Ich freue mich, dieses Jahr wieder mit euch teilen zu können, euch als Begleitung dabei zu haben und noch mehr freue ich mich darüber, wenn ihr auch dabei sein mögt 😉

In diesem Sinne. Habt eine wunderschöne Weihnachtszeit, lasst es euch gut gehen, genießt die Zeit mit euren Lieben; rutscht gut, gesund und voller Hoffnungen in das neue Jahr und wir lesen uns im Januar wieder! Bis dahin haben wir uns ja auf Instagram und vielleicht sogar auf Facebook. Habt’s bunt, ihr Lieben!!! ❤️