Schluss, aus, vorbei. Nach der wunderschönen Zugabe der letzten Tagen scheint es das wirklich gewesen zu sein mit dem Sommer. Langsam aber sicher tausche ich die Sandalen gegen die Gummistiefel aus, hole die kuscheligen Pullis aus dem Schrank weiter nach vorne und lasse die Regenjacke immer griffbereit im Kinderwagen liegen. Tschüß, du wunderbarer Spätsommer. Hallo Herbst, ich freue mich auf dich.

Laufrad mit oder ohne bremse nachhaltig Laufrad fuer 2 Jaehrige

Grünrotbraungelbgoldengrau

Vielleicht habt ihr es auf Instagram mitbekommen: ich bin gerade dabei, diesen Herbst unvergesslich zu machen. Wir haben in den kommenden Wochen eine Menge vor – genauer gesagt eine ganze Bucket Liste für einen Herbst voller Erinnerungen.
Dabei stehen gemütliche Nachmittage zu Hause genauso auf dem Programm wie geheimnisvolle Spaziergänge durch den Nebel. Wir ziehen los, um das frische Laub zu riechen, um über die golden leuchtenden Felder zu laufen, um letzte Sonnenstrahlen zu sammeln. Kurz: um die Magie des Herbstes zu erleben.

Herbsturlaub mit Kleinkindern Staedtereisen ab wann wohin Ideen Tipps

Und damit wir all das wirklich mit Haut und Haar genießen können, hier die Outfits der Kleinen für die ersten Herbsttage, an denen die Shirts und Kurzarmbodys nicht mehr ausreichen:

Fangen wir mit einem Klassiker an: den Woll-Overall von Engel gibt es in dieser Saison in fünf schönen Farben und besteht aus 100% Bio-Schurwolle (Merino). Die Enden an den Armen und Beinen können umgeschlagen werden, damit Hände und Füße bedeckt sind.
Die Anzüge sind unkaputtbar und können noch weit in den Winter hinein getragen werden.

Gleiches Material, gleiche Qualität: die Marke Engel überzeugt mich ja schon so lange, dass ich nicht zögere, den Kleinen damit komplett auszustatten: der Woll-Raglanpullover und die Fäustlinge passen perfekt zusammen.

Bleiben wir bei der äußeren Schicht, jetzt ist nämlich wieder ihre Zeit gekommen: die Übergangsjacke. Oder nicht? Oder doch? Ist es kalt genug? Ist es warm genug? Es ist gar nicht einfach, die perfekte Übergangsjacke zu finden. Wetterfest soll sie sein, atmungsaktiv natürlich ebenso, hübsch darf sie gerne auch sein. Ich habe mich für eine Übergangsjacke von Reima entscheiden – es gibt zig Modelle und gut aussehen tun sie bei aller Funktionalität auch noch.

Etwas schwerer fällt es mir, mich für eine Sweathose zu entscheiden. Die Auswahl ist riesig, doch am Ende macht die Jogginghose von Petit Bateau das Rennen – sie ist schlicht, zeitlos und unendlich kuschelig.

Für den Buben gibt es neben einer robusten Jeanshose von Name it zwei Sweatshirts von Tom Joule – klare Sache bei unserem riesigen Dino-Fan.

Die Sandkörner zwischen den Zehen tauschen wir gegen Moos unter den Füßen aus… Damit die Kälte nicht von unten hochzieht, wähle ich für den Großen diese gemütlichen Klett-Hausschuhe aus. Er kann sie problemlos an- und ausziehen, sie sind sehr leicht und super flexibel – perfekt!
Als treue Treter für tagein, tagaus dürfen die Halbschuhe von Ecco einziehen. Sie sehen durch die Jeans-Optik unfassbar gut aus und sind ideal für die wärmeren Herbsttage. Außerdem sind sie gerade um fast die Hälfte reduziert! Da kann ich nicht daran vorbeiklicken 😃

Und ihr, habt ihr schon eure Lieblinge für den Herbst gefunden? Oder mögt ihr bei den immer noch sommerlichen Temperaturen noch nicht daran denken?

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Onlineshop tausendkind entstanden.