Jetzt wird es ernst: Die Winterjacken ziehen in die vorderste Reihe der Garderobe ein. Lange sah es so aus, als würde der Sommer gar nicht enden wollen, der Wettergott meinte es wirklich, wirklich lange gut mit uns. Und auch jetzt scheint es noch nicht vorbei zu sein: Obwohl die Temperaturen fallen und fallen, sagt mir der Blick auf meine Wetterapp dass viele sonnige Tage auf uns warten. Und ich sage euch, mein Inneres kann ein bisschen Licht mehr als gebrauchen. Denn wenn die letzte Zeit eines war, dann wild.

Oktober Rückblick

Was die Elternzeit mit uns gemacht hat - Elternzeit Regenbogenfamilie

Ja, wild trifft es. Der Oktober war ein Ritt mit Aufs und Abs. Gleich zu Anfang des Monats habe ich erzählt, dass nichts mehr Mut erfordert, als schwach zu sein. Ein Gefühlswirrwarr sollte mich die kommenden Tage und Wochen begleiten und was soll ich sagen – erholt habe ich mich davon noch nicht. Ich weiß, es ist auch nichts was von heute auf morgen passiert und ich möchte mir unbedingt die Zeit dafür nehmen, von innen heraus zu heilen.
Wie lange es auch immer dauern mag… Schön soll die Zeit ja trotzdem sein. Darum liebe ich meine Aktion Herbst im Glas, dank ihr haben wir so gut wie täglich wunderschöne Dinge vor, die mir dabei helfen, mich nicht allzu tief fallen zu lassen. Wir basteln unheimlich viel (diese vier Bastelbücher sind der Hit) und ich freue mich, dass mir so viele Ideen für den Adventskalender eingefallen sind (zumindest für den Großen).

November Ausblick

Hach, was freue ich mich auf den November. Es gibt soooo vieles, was wir machen wollen.

Ganz besonders für den Großen bricht eine aufregende Zeit an: Er kommt in eine neue Kita. Zwei Monate war er nun zu Hause, wir haben die Zeit sehr genossen, aber ich würde lügen wenn ich behaupten würde dass sie nicht anstrengend war. Für uns alle. Von daher freue ich mich wirklich sehr, wenn er jetzt wieder gut ankommen kann. Freunde finden, viel Zeit draußen verbringen und noch mehr basteln.

Kinderzimmer Dekoration Wandgestaltung Wandfarbe für Kleinkinder.

Nachdem wir das Zimmer des Großen (Wände und Fußboden) so schön gemacht haben, ist jetzt der Rest dran. Mit der Geburt des Kleinen Anfang Juni haben wir alles stehen und liegen lassen und nun ist es an der Zeit, diese riesige Baustelle in Angriff zu nehmen. Zimmer für Zimmer werden wir uns voran arbeiten, ich bin gespannt wie es am Ende aussehen wird.

Der Hammer überhaupt wird die Elternzeit sein. Die letzte Elternzeit war ja schon einmalig. Und ab sofort haben wir wieder Zeit. ZEIT! Ich kann es noch gar nicht glauben. Für uns ein unendlich wertvolles Gut, für das wir täglich dankbar sind. Die kommenden Monate gehören nur uns. Und natürlich stehen schon unzählige Dinge auf dem Zettel, ihr kennt uns doch 😉 Laterne laufen, das ganze Haus ausmisten, Freunde besuchen, unendlich viel kochen und backen. Aber als erstes wollen wir die ganze Anspannung der letzten Wochen hinter uns lassen. Dazu gehört es auch, für ein paar Tage ans Meer zu fahren – ich freue mich schon darauf euch überall mit hinzunehmen!